Zum Hauptinhalt springen

Informationen für Zuweiserinnen und Zuweiser

Als Klinikum für integrative Medizin fokussieren wir uns auf die stationäre Behandlung von psychischen Störungen, wie Burn-out und Depressionen, sowie die ambulante und stationäre Behandlung von Schlafstörungen.

Wir bieten Einzelzimmer für alle Versicherungsklassen (Privat-, Halbprivat- und Allgemeinversicherte).

Das AMEOS Seeklinikum Brunnen ist auf der Spitalliste für Psychiatrie des Kantons Schwyz mit dem Vermerk Komplementärmedizin geführt.

Zur stationären Behandlung während der COVID-19-Pandemie finden Sie Informationen im Dokument «Fragen und Antworten zur stationären Behandlung während COVID-19» (PDF).

Bild von 
           Sara Salzmann-Guntern

Sara Salzmann-Guntern

Leiterin Kooperationsmanagement
und Leistungsentwicklung
AMEOS Süd / Standorte Schweiz
 

Für die Überweisung Ihrer Patientinnen und Patienten bitten wir Sie, das Formular

Zuweisung (PDF)

auszufüllen und uns zusammen mit den relevanten Dokumenten einzusenden.

Aus Gründen des Datenschutzes bitten wir Sie, sensitive Daten wie Anmeldung und persönliche Akten datenschutzkonform über die sichere Extranet-Plattform HIN (Health Info Net) an patadmin@remove-this.brunnen.ameos.ch einzureichen.

Spitalliste

Das AMEOS Seeklinikum Brunnen ist auf der Spitalliste des Kantons Schwyz für die Psychiatrie Erwachsener ab 18 Jahren als Spezialklinikum für Komplementärmedizin geführt.

Versicherungsklassen

Wir nehmen Patientinnen und Patienten aller Versicherungsklassen und aller Krankenversicherer auf.

Für Patientinnen und Patienten ausserhalb des Kantons Schwyz ist eine «Zusatzversicherung Spital ganze Schweiz» notwendig. Verfügen Patientinnen und Patienten ausschliesslich über die Grundversicherung, müssen sie den Differenzbetrag zum kantonalen Tarif selbst finanzieren.

Kostengutsprache

Wir holen die Kostengutsprache bei der entsprechenden Krankenversicherung ein.

Ambulantes Erstgespräch

Das ambulante Erstgespräch findet in der Regel innerhalb von ein bis zwei Wochen nach der Zuweisung statt. Im Erstgespräch wird abgestimmt, wann ein Eintritt für ihn/sie möglich ist.

Stationärer Eintritt

Zwischen Erstgespräch und stationärem Eintritt verstreichen in der Regel 2 bis 4 Wochen. Während dieser Zeit holen wir die Kostengutsprache ein.

In dringenden Fällen ist bei vorhandenen Kapazitäten ein schnellerer Eintritt möglich.

Wir fördern einen offenen Austausch und eine für alle Beteiligten gewinnbringende Zusammenarbeit. Nach einer Zuweisung informieren wir Sie, wie folgt, über den Verlauf:

Eintritt

Sobald die Patientin oder der Patient eingetreten ist, erhalten Sie ein Eintrittsschreiben mit dem Eintrittsdatum und den Kontaktdaten der fallführenden Fachperson.

Fragen während der Behandlung

Gern können Sie sich bei medizinischen Fragen an den Fallführer wenden. Bei Bedarf nehmen wir Kontakt mit Ihnen auf, um den Behandlungsverlauf zu besprechen.

Austritt

Innerhalb von drei Tagen nach Austritt erhalten Sie den umfassenden Austrittsbericht inkl. Angaben zur Medikation, zum Therapieverlauf, zum Austrittsstatus sowie zur Nachbetreuung. Nach dem Klinikaufenthalt wird der Patient/die Patientin üblicherweise vom zuweisenden Arzt bzw. von der zuweisenden Psychotherapeutin weiterbetreut.

Bei generellen Fragen, Anliegen oder Rückmeldungen stehen wir gern zur Verfügung.

Unsere leitenden Ärzte und Therapeuten

Bild von 
           Marco Gebbers

Marco Gebbers

Chefarzt und Ärztlicher Direktor

Facharzt für Psychiatrie und Psychotherapie

Bild von 
          Dr. rer. nat. Lars Pracejus

Dr. rer. nat. Lars Pracejus

Leitender Psychologe und Stellvertretung des Ärztlichen Direktors

Eidgenössisch anerkannter Psychotherapeut

Bild von 
          Dr. med. Christoph Dönitz

Dr. med. Christoph Dönitz

Leitender Arzt Innere Medizin und Komplementärmedizin

Facharzt für Allgemeine Innere Medizin

AMEOS Seeklinikum Brunnen
Gersauerstrasse 8
6440 Brunnen

+41 41 825 48 48
+41 41 825 48 00 (Fax)
E-Mail schreiben

MO - FR | 08.00 - 12.00 | 13.00 - 17.00

Weitere Informationen