Zum Hauptinhalt springen

Babyfenster

AMEOS Spital Einsiedeln

Manchmal gibt es für eine Mutter von aussen schwer nachvollziehbare Gründe, sich vom eigenen frisch geborenen Kind zu trennen. Das AMEOS Spital Einsiedeln war das erste Spital der Schweiz, das diese Gründe nicht hinterfragen wollte, sondern mit Blick auf die Unversehrtheit des Neugeborenen ein Babyfenster anbot. In das Babyfenster kann das Kind gelegt werden - es wird sich dann sofort kompetent um das Baby gekümmert. Wenn also auch Sie in die Situation kommen sollten, sich von Ihrem neugeborenen Kind zu trennen und keine Gründe angeben möchten, steht Ihnen am AMEOS Spital Einsiedeln links vom Haupteingang, etwas abgeschirmt, das Babyfenster zur Verfügung. Das Babyfenster ist elektronisch überwacht, es findet aber keine Videoüberwachung statt.

Das Baby kann übrigens bis zu einer allfälligen Adoption, die frühestens nach einem Jahr erfolgen kann, zurückgefordert werden.

Das Babyfenster Einsiedeln ist ein gemeinsames Projekt des AMEOS Spitals Einsiedeln und der Stiftung Schweizerische Hilfe für Mutter und Kind (SHMK). Weitere Informationen zum Babyfensterwww.babyfenster.ch

Das AMEOS Spital Einsiedeln bietet übrigens ebenfalls die vertrauliche Geburt an, falls Sie Gründe haben, Ihre Identität nicht preisgeben zu wollen. Für uns ist am wichtigsten, dass Sie für die Geburt Ihres Kindes bei uns in guten Händen sind.