Zum Hauptinhalt springen

Radiologie

Unsere Spezialisten am AMEOS Spital Einsiedeln arbeiten mit einer topmodernen radiologischen Infrastruktur der neusten Generation. Dies ermöglicht uns, rasche und präzise Diagnosen – dies bei gleichzeitig besonders schonenden Verfahren und unsere Patienten. 

Unser Leistungs­spektrum:

Am AMEOS Spital Einsiedeln steht uns ein modernes Zwei-Säulen-Röntgensystem zur Verfügung, das konventionelle Radiographie und Fluoroskopie kombiniert. Es eröffnet die Möglichkeit, nebst statischen aus dynamische und interventionelle radiologische Untersuchungen in einem einzigen Raum durchzuführen. Der Detektor liefert bis zu 30 dynamische Bilder pro Sekunde sowie statische Aufnahmen in höchster Qualität. Zudem können wir alle dynamischen Untersuchungen am liegenden oder stehenden Patienten wie beispielsweise Arthrographien, Nephrostomien, Pcc-lines, Magenbandeinstellungen und vieles mehr durchführen.

Weitere Einsatzgebiete:

  • Thoraxröntgen (Herz/Lunge)
  • Skelettaufnahmen
  • Aufnahmen des Verdauungstraktes und der Harnwege (Niere, Harnleiter, Blase) nach Verabreichung von Kontrastmittel 

Am AMEOS Spital Einsiedeln steht unseren Radiologie-Spezialisten ein hochleistungsfähiger Computertomograph zur Verfügung – mit einer Bereitschaft rund um die Uhr. Die niedrige Strahlendosis ist im Vergleich zu älteren Geräten besonders schonend für die Patienten. Und zwar um bis zu 82 Prozent. 
Bei Schwangeren und Kindern setzt der CT am AMEOS Spital Einsiedeln zusätzlich spezielle Programme ein, um die Dosis noch einmal zu verringern. Das Gerät realisiert zudem hochpräzise und brillante Bilder innert weniger Sekunden. 

Die Computertomographie ist eine schnelle und schmerzfreie Methode, um kontrastreiche und aussagekräftige Informationen sämtlicher Körperregionen zu erhalten – vom Gehirn über innere Organe, Herz, Blutgefässe bis zu Knochen. Während der Patient liegend durch die CT-Öffnung beengt wird, rotiert um ihn herum eine Röntgenröhre. Ihr Strahl führt durch den Körper und wird von einem Detektor erfasst. Aus den Schichtdaten errechnet ein Computer dann detaillierte Schichtaufnahmen der untersuchten Körperregion. 

Einsatzbereich:

  • Schnittbilder aller Körperregionen
  • CT-gestützte Entnahme von Gewebeproben
  • CT-gestützte Behandlung von Flüssigkeitsansammlungen im Brust- oder Bauchraum (z.B. Abszesse)
  • CT-gestützte Schmerzbehandlung

 

Die Magnetresonanztomographie wird in Zusammenarbeit mit Rodiag Einsiedeln betrieben. Es besteht eine teleradiologische Verbindung zwischen den Röntgenabteilungen, die es erlaubt, innerhalb kürzester Zeit die Bilddokumente zu übersenden, so dass bei Notfallsituationen die Befunderstellung einer in Einsiedeln vorgenommenen Untersuchung jederzeit erfolgen kann.

Ihre Ansprechpartner

Bild von 
          PD Dr. med. Markus Müller

PD Dr. med. Markus Müller

Facharzt FMH für Radiologie
Konsiliararzt

CT: +41 55 418 52 56
Röntgen: +41 55 418 52 43

Bild von 
           Juliane Radow

Juliane Radow

Leiterin Radiologie