Zum Hauptinhalt springen

Osteopathie Stebler

Eine Schwangerschaft bedeutet eine Zeit von Veränderung und Anpassung. Der wachsende Foetus beansprucht immer mehr Platz im Bauch. Die Organe, die Nerven, die Blut- und Lymphgefässe, das Zwerchfell müssen ausweichen und durch die hormonellen Veränderungen werden die Bänder, die Muskeln, die Faszien und vor allem der Beckenboden der Frau weicher und nachgiebiger. Der Körper bereitet sich so auf die Geburt vor. All diese Anpassungen können zu Beschwerden führen. Als sanfte Methode eignet sich die Osteopathie ausgezeichnet zu deren Behandlung während und nach der Schwangerschaft.

Beispiele sind:

  • Rückenschmerzen, Schmerzen am Steissbein/Schambein, schwere Beine, Müdigkeit
  • Kopfschmerzen, Verspannungen im Nacken, Muskelschmerzen 
  • Schmerzen im Rippenbereich, Atemprobleme
  • Übelkeit, Erbrechen, Sodbrennen, Verstopfungen
  • Ödeme, Karpaltunnelsyndrom


Die Aufzählung der möglichen Probleme ist nicht abschliessend und eine osteopathische Behandlung muss als sinnvolle begleitende Therapie verstanden werden. Sie ersetzt die fachärztliche Kontrolle nicht.

Eine osteopathische Behandlung ermöglicht ebenfalls eine gute Vorbereitung auf die bevorstehende Entbindung, da die Folgen einer früheren Verletzung den Geburtsverlauf ungünstig beeinflussen können - insbesondere, wenn das Becken betroffen war (Sturz auf das Steissbein, Autounfall, Reitunfall, Dammschnitt-Narbe, frühere schmerzhafte Periduralanästhesie).

Die Behandlungsdauer ist vom Beschwerdebild abhängig und dauert pro Sitzung maximal 60 Minuten. Fast alle Schweizer Krankenkassen vergüten einen Prozentsatz der osteopathischen Behandlung über die Zusatzversicherung für Komplementärmedizin. Kontaktieren Sie bitte direkt Ihre Krankenkasse, wenn Sie Fragen zu Ihrer Vergütung haben.

Auskunft und Anmeldung

Yvette Stebler, Osteopathie Einsiedeln

Gesundheitszentrum Einsiedeln, Spitalstrasse 30, 8840 Einsiedeln

Telefon: +41 79 243 46 56

www.osteopathie-einsiedeln.ch