Skip to main content

News und Medien

AMEOS Einrichtungen Schweiz

AMEOS Spital Einsiedeln

AMEOS Spital Einsiedeln übernimmt die Frauenklinik des Paracelsus-Spitals Richterswil

Einsiedeln, 26. November 2020 - Die Geburtsklinik des Paracelsus-Spitals in Richterswil hat sich mit ihrem anthroposophischen Schwerpunkt weit über die Kantonsgrenzen Zürichs hinaus einen Namen gemacht. Am Freitag, 27. November 2020, stellt das Paracelsus-Spital Richterswil den Betrieb aus wirtschaftlichen Gründen ein. Das AMEOS Spital Einsiedeln übernimmt die Frauenklinik des Paracelsus-Spitals mit dem grössten Teil des Teams. Die Abteilung zieht nach Einsiedeln und wird ab Dezember vom AMEOS Spital Einsiedeln betrieben. Am bestehenden Angebot ändert sich für die Patientinnen am neuen Standort nichts. Auch die Ärzte bleiben die gleichen.


Aus der Integration der anthroposophischen Geburtshilfe des Paracelsus-Spitals in diejenige des AMEOS Spitals Einsiedeln könnte schon bald die geburtenstärkste Frauenklinik im Kanton Schwyz werden. «In Einsiedeln bieten wir im Bereich der Geburtshilfe ab sofort sowohl die schulmedizinische als auch die anthroposophisch erweiterte Medizin aus einer Hand an», sagt Michael Mehner, Direktor des AMEOS Spitals Einsiedeln. Für die bisherigen Patientinnen und werdenden Eltern des Paracelsus-Spitals Richterswil ändert sich mit dem Umzug der Frauenklinik nach Einsiedeln wenig. Sowohl das anthroposophische Angebot als auch die Ärzte sowie ein Grossteil des medizinischen Personals - inklusive der Hebammen und anthroposophischen Therapeutinnen – werden in die Frauenklinik des AMEOS Spitals Einsiedeln integriert. 
Der Facharzt für Gynäkologie und bisherige Chefarzt der Frauenklinik des Paracelsus-Spitals, Eberhard Arnold, wird auch in Einsiedeln die Chefarztfunktion übernehmen. «Ich freue mich riesig, dass wir das anthroposophische Angebot unseren Patientinnen weiterhin am Kraftort Einsiedeln anbieten können». Auch die beiden Gynäkologinnen aus Richterswil werden sich in Einsiedeln weiterhin um ihre Patientinnen kümmern. 

Freie Wahl für werdende Eltern

Seit einem Jahr schon arbeiten die beiden Spitäler in Richterswil und Einsiedeln in einigen medizinischen Bereichen partnerschaftlich zusammen. Als das Paracelsus-Spital die Schliessung per Freitag, 27. November 2020, bekannt gab, kam es alsbald zu Gesprächen zwischen den Leitungsgremien des AMEOS Spitals Einsiedeln und des Paracelsus-Spitals, um nach einer möglichen Lösung zu suchen. «Vom Umzug der anthroposophischen Frauenklinik von Richterswil nach Einsiedeln profitieren wir alle», sagt Michael Mehner. In Einsiedeln könne nun das gesamte Spektrum der schul- und komplementärmedizinischen Gynäkologie angeboten werden, sei es im Bereich der Geburtshilfe als auch der ambulanten und operativen Gynäkologie, sagt er weiter. «Unsere Patientinnen haben also die freie Wahl», ergänzt Chefarzt Eberhard Arnold. «Dieses Angebot, wie es fortan am AMEOS Spital Einsiedeln besteht, ist schweizweit einzigartig».

André Sidler
Leiter Marketing und Dienste
AMEOS Einrichtungen Schweiz
 
T +41 41 825 48 81

Mirjam Panzer
Kommunikationsverantwortliche
AMEOS Spital Einsiedeln
 
T +41 55 418 56 11

Für Medien- oder Experten-Interviewanfragen

Seite 1

Wir freuen uns auf Ihre Kontaktaufnahme